Engagement in prächtigem Ambiente

Wie Hotel-Direktorin Sabine Kalinke die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung unterstützt

Sabine Kalinke (Foto: P. Männig)
Sabine Kalinke


Das Victor's - Perle am Hauptbahnhof (Foto: P. Männig)
Das Victor's, Perle am Hauptbahnhof
Bereit zum Empfang der Stiftungsgäste (Foto: P. Männig)
Bereit zum Empfang der Stiftungsgäste
Immer ein Halsverrenken wert - die Fassade des Victor's (Foto: P. Männig)
Immer ein Halsverrenken wert - die Fassade des Victor's
Aufwändig gestalteter Gründerzeit-Bau inmitten moderner Nachbarn (Foto: P. Männig)
Aufwändig gestalteter Gründerzeit-Bau inmitten moderner Nachbarn

Sabine Kalinke hat vielleicht einen der schönsten Arbeitsplätze in Leipzig. Zwischen Hauptbahnhof und Wintergartenhochhaus steht das Gründerzeit-Gebäude, in dem sich ihr Büro befindet.

Im Jahr 1911 ließ der Zeitungsverleger Edgar Herfurth den Prachtbau errichten. Das ehrwürdige Hotel Continental galt schon vor dem Ersten Weltkrieg als eines der ersten Häuser in der Stadt – auch für Tagungen und gepflegte Speisen. Über die DDR-Zeit wurde das Hotel von der HO betrieben und ab 1998 grundlegend saniert.

Heute strahlt das bauliche Juwel in der Innenstadt wieder Glanz aus, hört auf den Namen Victor‘s Residenz-Hotel und wird von Sabine Kalinke gemanagt. Soziales Engagement ist dabei eine Selbstverständlichkeit. Zum einen kommt die Unternehmensgruppe ursprünglich aus der Altenpflege und zum anderen hilft Sabine Kalinke von ganzem Herzen selbst gern, als Hotel-Direktorin und als private Spenderin.

Aus ihrer Sicht bedürfen „neben älteren Menschen vor allem Kinder einer besonderen Unterstützung“. Und so war sie beeindruckt, als sie bei einer Kochgala die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung kennenlernte. Seitdem ist sie mit ihrem Haus als Partnerin der Stiftung aktiv. Regelmäßig treffen sich die Unterstützer im herrlichen Ambiente des Hotels. Dort sprechen die Repräsentanten der Stiftung den Spendern ihren Dank aus und die geförderten Forscher zeigen, was die aufgebrachten Mittel bewirken.

Sabine Kalinke versucht, wann immer es geht, bei diesen Veranstaltungen persönlich dabei zu sein. „Ich fühle mich natürlich ein bisschen als Mitgastgeberin“, erzählt die Managerin, „aber daneben geht es mir auch um die Sache“. Sie bewundert die Mediziner für die Hartnäckigkeit und für den persönlichen Einsatz, mit dem sie ihre Forschung betreiben und sich dabei auch um finanzielle Mittel bemühen - und das mit Feingefühl. „Ich hatte noch nie den Eindruck, hier wird mit dem Leid der Kinder Geld eingeworben“, sagt die Mutter eines inzwischen erwachsenen Sohnes. Vielmehr sieht sie, wie Forscher und Stiftung die Mission in den Mittelpunkt stellen: Krebs muss bei jedem Kind heilbar werden.

Charity hilft im Übrigen auch den Unterstützern, da ist sich Sabine Kalinke sicher. „Wichtig sind die Gespräche und der Austausch“, weiß die Hotel-Managerin, „das Miteinander beim sozialen Engagement bereichert das ganze Leben.“ Die vielen dabei entstandenen Kontakte sind sicher auch ein Grund, warum die gebürtige Oberbayerin längst in Leipzig zuhause ist.

In den letzten Jahren hat die Corona-Pandemie den Hotel-Betrieb stark eingeschränkt. Inzwischen empfangen Sabine Kalinke und ihr Team wieder Gäste und blicken vorsichtig optimistisch in die nähere Zukunft. Eines ist klar: In dem prächtigen Gründerzeithaus zwischen Bahnhof und Wintergartenhochhaus treffen sich bald auch wieder die Unterstützer der Stiftung mit den Medizinern und besprechen, welcher Fortschritt mit den Spenden in der Kinderkrebsforschung erzielt wird.

Stilvoll und sehr gemütlich lädt die Hotellounge zum Verweilen ein (Foto: P. Männig)
Stilvoll und sehr gemütlich lädt die Hotellounge zum Verweilen ein

Spender*innen im Porträt

An dieser Stelle veröffentlichen wir in loser Folge Porträts besonders engagierter Unter-stützer*innen. Die Auswahl der Personen erfolgt willkürlich und orientiert sich momentan am ehesten am Vorhandensein ausreichender Fotos zur Person. Viel Vergnügen bei der Lektüre!


bisherige Porträts

Folge 7 | Ein Mann packt an
Der Bau-Unternehmer Ronny Gigla

Folge 6 | Engagement in prächtigem Ambiente
Sabine Kalinke und das Victor's Residenz-Hotel Leipzig

Folge 5 | Und läuft und läuft und läuft
Sportlehrerin Iris Raasch und die Oberschule Waldheim

Folge 4 | Mit dem Pfandbon helfen
Wilfried Schnecke und das E-Center in Wanzleben

Folge 3 | Das eigene Glück erkennen und helfen
Die Magdeburger Steuerkanzlei MKP

Folge 2 | Aus Freundschaft gewachsen
Der Fotograf Nicky Hellfritzsch

Folge 1 | Kicken für den guten Zweck
Sebastian „Schulle“ Schulz mit seinem Freizeit-Fußball-Team