„Hier weiß ich, wofür mein Geld ausgegeben wird“

Wie Geschäftsmann Diethard Schmiedecke die Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung unterstützt

Schaltzentrale mit Aussicht: Diethard Schmiedecke an seinem Schreibtisch


Eine im Hause Fishing Tackle Max entwickelte Angel
Die Karriere als Großhändler für Angelbedarf startete Diethard Schmiedecke mit Würmern, die er in einer alten Babybadewanne aufzog
Heute verlassen handverlesene Würmer in feinster Verpackung die Firma in Hadmersleben
Das Bild des SCM-Handballers Matthias Musche ersteigerte Diethard Schmiedecke während eines Auktionsmarathons im Magdeburger Bördepark
Im Großraumbüro laufen die Bestellungen der Einzelhändler ein, die der Großhändler FTM beliefert

Diethard Schmiedecke hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Seit Jahrzehnten ist der heute Anfang-50-Jährige leidenschaftlicher Angler. Ein Champion, zuletzt gewann er 2015 die Silber-Medaille bei der deutschen Meisterschaft im Team-Feederangeln.

Inzwischen hat er als Geschäftsmann auch eine beeindruckende Geschichte als „Hidden Champion“ geschrieben. Vom Oscherslebener Ortsteil Hadmersleben aus liefert er unter dem Label Fishing Tackle Max Köder und anderen Angelbedarf und vertreibt die eigenen und andere hochwertige Produkte in ganz Deutschland, aber auch nach Polen, Dänemark und in weitere Nachbarländer. Heute nutzen sowohl Hobby-Angler als auch Angelsportler aus der Weltspitze die Ausrüstung aus dem Hause Fishing Tackle Max. Deswegen ist Diethard Schmiedecke bis heute weltweit bei Angelveranstaltungen vor Ort. „Ich will natürlich die neuesten Trends im Angelsport aus erster Hand erfahren – aus beruflichem und privatem Interesse“, erklärt der Geschäftsmann.

Aber auch in der Region ist Diethard Schmiedecke aktiv. Er unterstützt Sport-Vereine, so war er etwa Sponsor des Fußball-Traditions-Vereins 1. FC Magdeburg. In dieser Zeit lernte er den früheren Kapitän des Profi-Teams, Marius Sowislo, kennen. Als der Unternehmer über weiteres soziales Engagement nachdachte, hatte der Fußball-Star einen guten Tipp: Die Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung.

„Ich habe lange überlegt, wie ich der Gesellschaft etwas zurückgeben kann“, sagt Diethard Schmiedecke. Dabei wollte er sich auf eine Sache konzentrieren. „Bei der Stiftung habe ich viele engagierte Menschen kennengelernt. Und hier weiß ich direkt, wofür mein Geld ausgegeben wird“, erklärt der Unternehmer.

Dabei verbindet er das Gute mit dem Nützlichen: Zum Beispiel, indem er Bilder des Malers Michael Strogies ersteigert. Der schafft farbefrohe Gemälde von Sportlern und anderen Prominenten. Werden diese versteigert, gehen die Erlöse an die Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung. Eine ganze Reihe solcher Bilder verschönern die Fishing-Tackle-Max-Büros in Hadmersleben – und schaffen einen repräsentativen Rahmen, wenn Geschäftspartner aus aller Welt zu Besuch kommen oder wenn Spitzensportler die exklusive Ausrüstung vor Ort begutachten.

Auch mit den übrigen Mitstreitern der Stiftung ist Diethard Schmiedecke regelmäßig in Kontakt. Sie erzählen ihm von den Erfolgen, die die Mediziner in der Region beim Kampf gegen den Kinderkrebs erzielen. Und von den Kindern, die geheilt wurden. Geschichten, die Diethard Schmiedecke sehr rühren. Geschichten, die ihm zeigen, dass mehrere Tausend Euro Spenden bei der Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung gut angelegt sind. Geschichten, die den (Hidden) Champion ermutigen sein Engagement fortzusetzen.

Partnerin Nicole steht Diethard Schmiedecke auch beruflich zur Seite

Spender*innen im Porträt

An dieser Stelle veröffentlichen wir in loser Folge Porträts besonders engagierter Unter-stützer*innen. Viel Vergnügen bei der Lektüre!


bisherige Porträts

Folge 10 | „Hier weiß ich, wofür mein Geld ausgegeben wird“
Der Geschäftsmann Diethard Schmiedecke aus Hadmersleben

Folge 9 | Jeder kann helfen
Der Fotograf Mirko Sens

Folge 8 | Ein Künstler mitten im Leben
Stiftungsbotschafter Thomas Rühmann

Folge 7 | Ein Mann packt an
Der Bau-Unternehmer Ronny Gigla

Folge 6 | Engagement in prächtigem Ambiente
Sabine Kalinke und das Victor's Residenz-Hotel Leipzig

Folge 5 | Und läuft und läuft und läuft
Sportlehrerin Iris Raasch und die Oberschule Waldheim

Folge 4 | Mit dem Pfandbon helfen
Wilfried Schnecke und das E-Center in Wanzleben

Folge 3 | Das eigene Glück erkennen und helfen
Die Magdeburger Steuerkanzlei MKP

Folge 2 | Aus Freundschaft gewachsen
Der Fotograf Nicky Hellfritzsch

Folge 1 | Kicken für den guten Zweck
Sebastian „Schulle“ Schulz mit seinem Freizeit-Fußball-Team