Geförderte Projekte in Dresden

Folgende Projekte konnten durch unsere Stiftung bislang in Dresden gefördert werden:

2015

Antragsteller
Prof. Dr. med. Meinolf Suttorp
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Technischen Universität Dresden

Projektthema
Untersuchungen zur endokrinologischen Gonadenfunktion unter einer Therapie mit Tyrosinkinase-Inhibitoren

Projektbeschreibung
Gegenstand des Projektes ist die chronisch myeloische Leukämie, die bei Kindern und Jugendlichen besonders selten auftritt und deshalb einen dysproportional hohen Betreuungsaufwand verursacht.  Es soll untersucht werden, ob sich hormonelle Parameter bei Kindern und Jugendlichen während der Pubertät bei langfristiger Behandlung mit Tyrosinkinase-Inhibitoren (Medikamenten-Wirkstoffe) ändern. 

beantragte Projektmittel
Personal- und Sachmittel in Höhe von 15.000 Euro

nach oben


2014

Antragsteller
Prof. Dr. med. Meinolf Suttorp
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Technischen Universität Dresden

Projektthema
Smartphone-basierte Erfassung der Therapietreue bei pädiatrischen Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML)

Projektbeschreibung
Die chronische myeloische Leukämie kann heute durch die Einnahme von nur einer Tablette täglich gut unter Kontrolle gehalten werden, sodass etwa der Schulbesuch uneingeschränkt möglich ist. Die Therapietreue über einen langen Zeitraum hinweg stellt jedoch eine besondere Herausforderung für Jugendliche dar. Immer wieder wird die Tabletteneinnahme vergessen oder mit Absicht nicht wie verordnet vorgenommen. Werden mehr als 10 Prozent der verordneten Dosis nicht eingenommen, was nur 3 Tabletten im Monat entspricht, wird das Ziel der Vollremission (Rückbildung aller Krankheitszeichen) gefährdet. 

Systematische Daten zur Therapietreue bei CML-Patienten unter 18 Jahren fehlen bislang vollständig, für Erwachsene liegt umfangreiches Material vor. Eine erste Voruntersuchung zeigt, dass Tabletteneinnahme und Therapietreue eine sehr komplexe Problematik gerade in der Pubertät darstellen. Deshalb soll eine Smartphone App entwickelt werden, um regelmäßig täglich und einmal monatlich eine Abfrage bei betroffenen Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern durchzuführen. In die laufende CML-Studie sind deutschlandweit 130 Kinder und Jugendliche eingeschlossen. Geschätzt haben mehr als die Hälfte Zugang zu einem Smartphone. Über einen Zeitraum von vier Monaten soll die Therapietreue dieser Patienten erfasst und im Rahmen einer Promotion wissenschaftlich ausgewertet werden.

beantragte Projektmittel
professionelle Entwicklung einer Smartphone App inklusive Kosten für die Datenspeicherung und für eine wissenschaftliche Hilfskraft für 16 Monate in Höhe von 25.000 Euro.

nach oben


2013

Antragsteller
Prof. Dr. med. Meinolf Suttorp
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Technischen Universität Dresden

Projektthema
Welche kardialen Schäden treten qualitativ und quantitativ im juvenilen Tiermodell an wachsenden Ratten unter einer Langzeitexposition mit Dasatinib auf?

Projektbeschreibung
Kinder und Jugendliche mit chronisch myeloischer Leukämie (CML) werden erfolgreich mit dem Medikament Imatinib behandelt. Bei 20 Prozent der erwachsenen Patienten ist ein Therapieversagen gegenüber Imatinib beobachtet worden, d.h. die Leukämiezellen dieser Patienten sind gegenüber Imatinib resistent. Hierfür wurden Medikamente der sog. 2. und 3. Generation entwickelt, z.B. Dasatinib. Für Kinder ist dieses Medikament noch nicht zugelassen.

Während der vergangenen zwei Jahre hat das Team von Prof. Suttorp mithilfe von Tierversuchen die Langzeitfolgen einer chronischen Gabe von Dasatinib an jungen Mäusen und Ratten untersucht. Dabei zeigte sich unerwartet eine deutliche Kardiotoxizität, d.h. eine erhebliche Beeinflussung des Herzsystems (Herztod und Herzinsuffizienz). Vor diesem Hintergrund muss die Kardiotoxizität von Dasatinib am wachsenden Organismus systematisch untersucht werden, um mehr Sicherheit zu erlangen bei der Auswahl dieses Medikaments für Kinder. Hierfür sollen weitere Tierversuche durchgeführt werden. Die Versuchsplanung wurde dem Tierschutzbeauftragten vorgelegt und durch die Tierversuchs-Kommission der Medizinischen Fakultät der TU Dresden als ethisch vertretbar eingestuft und durch die Aufsichtsbehörde des Freistaates Sachsen bewilligt (AZ 24-9168.11-1/2012-11).

beantragte Projektmittel
Material- und Personalkosten sowie Kosten für Tierbeschaffung, Haltung und Futter in Höhe von 19.000 Euro

nach oben


2012

Antragsteller
Prof. Dr. med. Meinolf Suttorp
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Technischen Universität Dresden

Projektthema
Förderung von qualifizierenden Fortbildungen für pädiatrisch-onkologische Krankenpflegefachkräfte

Projektbeschreibung
Unter Federführung der Dresdner Universitätskinderklinik sollen in Kooperation mit den Kliniken in Jena, Leipzig, Halle, und Magdeburg die bewährten Weiterbildungsveranstaltungen für onkologische Kinderkrankenpflegefachkräfte fortgesetzt werden. Bislang verfügbare Sponsoren aus der Pharmaindustrie stehen nicht mehr zur Verfügung, sodass die Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung um Unterstützung gebeten wird. Die 2012er Veranstaltung wird Platz für 40 Interessenten bieten.

beantragte Projektmittel
6.000 Euro

nach oben


2012

Antragsteller
Prof. Dr. med. Meinolf Suttorp
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Technischen Universität Dresden

Projektthema
Untersuchung zur endokrinologischen Funktion bei Kindern mit chronisch myeloischer Leukämie (CML) unter einer Therapie mit Imatinib

Projektbeschreibung
Kinder und Jugendliche mit chronisch myeloischer Leukämie (CML) werden seit 2003 erfolgreich mit dem Medikament Imatinib behandelt. Ein noch weitgehend unerforschtes Feld ist die Beeinflusung von Sexualhormonen durch die Einnahme von Imatinib. Es gibt hierzu Hinweise aus Tierversuchen und vereinzelte Beobachtungen an erwachsenen Patienten. Deshalb sind diese hormonellen Parameter gerade für Jugendliche während der Pubertät dringend klärungsbedürftig. Im beantragten Projekt soll im Jahr 2012 zu zwei Zeitpunkten der entsprechende Hormonstatus im Verlauf getestet werden. Die Zahl der an dieser Untersuchung teilnehmenden jungen Patienten beträgt 80 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland (bei 20 Neuerkrankungen pro Jahr deutschlandweit).

beantragte Projektmittel
Sachkosten für die Hormon-Test-Kits in Höhe von 9.550 Euro

nach oben


2012

(Fortsetzung und Weiterförderung des gleichnamigen Projektes aus 2011)

Antragsteller
Prof. Dr. med. Meinolf Suttorp
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Technischen Universität Dresden

Projektthema
wissenschaftliche Begleituntersuchungen bei Kindern und Jugendlichen mit chronisch myeloischer Leukämie

Projektbeschreibung
Bei Patienten unter 18 Jahren tritt die chronisch myeloische Leukämie sehr selten auf. In Deutschland werden pro Jahr nur 20 Neuerkrankungen registriert. Seit 2003 erfolgt die Behandlung der jungen Patienten mit dem Medikament Imatinib. Davor kam nur eine Stammzelltransplantation in Frage, die nun nur noch bei Therapieversagen mit Imatinib oder bei Intoleranz gegenüber diesem Medikament zur Anwendung kommt.

Das therapeutische Ansprechen eines jeden Kindes auf Imatinib und der aktuelle Stand der jeweils noch vorhandenen Resterkrankung sollen in dreimonatigen Abständen durch die Untersuchung von Knochenmark und Blut mittels Mikroskop, Chromosomenanalyse und durch den Einsatz molekulargenetischer Verfahren mit höchster Sensitivität (quantitative RT-PCR und DNA-basierte PCR) untersucht werden. Das Projekt ist auf 24 Monate angelegt und begann 2011.

beantragte Projektmittel
anteilige Sachmittel und anteilige Personalkosten (25 Prozent) eines medizinisch-technischen Assistenten in Höhe von 18.550 Euro

nach oben


2011

Antragsteller
Prof. Dr. med. Meinolf Suttorp
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Technischen Universität Dresden

Projektthema
wissenschaftliche Begleituntersuchungen bei Kindern und Jugendlichen mit chronisch myeloischer Leukämie

Projektbeschreibung
Bei Patienten unter 18 Jahren tritt die chronisch myeloische Leukämie sehr selten auf. In Deutschland werden pro Jahr nur 20 Neuerkrankungen registriert. Seit 2003 erfolgt die Behandlung der jungen Patienten mit dem Medikament Imatinib. Davor kam nur eine Stammzelltransplantation in Frage, die nun nur noch bei Therapieversagen mit Imatinib oder bei Intoleranz gegenüber diesem Medikament zur Anwendung kommt.

Das therapeutische Ansprechen eines jeden Kindes auf Imatinib und der aktuelle Stand der jeweils noch vorhandenen Resterkrankung sollen in dreimonatigen Abständen durch die Untersuchung von Knochenmark und Blut mittels Mikroskop, Chromosomenanalyse und durch den Einsatz molekulargenetischer Verfahren mit höchster Sensitivität (quantitative RT-PCR und DNA-basierte PCR) untersucht werden. Das Projekt ist auf 24 Monate angelegt.

beantragte Projektmittel
anteilige Sachmittel und anteilige Personalkosten (25 Prozent) eines medizinisch-technischen Assistenten in Höhe von 17.050 Euro

nach oben

Projekte chronologisch

geförderte Projekte 2016

geförderte Projekte 2015

geförderte Projekte 2014

geförderte Projekte 2013

geförderte Projekte 2012

geförderte Projekte 2011

geförderte Projekte 2010

geförderte Projekte 2009

geförderte Projekte 2008

geförderte Projekte 2007

geförderte Projekte 2006


Projekte regional

geförderte Projekte in Dresden

geförderte Projekte in Halle

geförderte Projekte in Jena

geförderte Projekte in Leipzig

geförderte Projekte in Magdeburg


weiterführende Links

GPOH - Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (Fachgesellschaft für Kinderkrebsheilkunde, externer Link)

EuroNet-PHL-LP1-Studie zum Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs im Kindes- und Jugendalter, externer Link)

EuroNet-PHL-C2-Studie zum Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs im Kindes- und Jugendalter, externer Link)

GPOH-MET-Registerstudie (Register zur Erfassung maligner endokriner Tumore im Kindes- und Jugendalter) an der Universitätskinderklinik Magdeburg (externer Link)

CML-paed-II-Studie zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit chronisch myeloischer Leukämie (CML) an der Universitätskinderklinik Dresden (externer Link)


Glossar

Die Erklärung relevanter medizinischer Fachbegriffe finden Sie auf kinderkrebsinfo.de, einem Informationsportal zu Krebs- und Bluterkrankungen bei Kindern und Jugendlichen (externer Link).