Geförderte Projekte 2007

Im Jahr 2007 konnten folgende Projekte durch unsere Stiftung gefördert werden:

01|2007

Antragsteller
Prof. Dr. med. Wieland Kiess
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Leipzig

Projektthema
Zellproliferation und Migration von Glioblastom-Zelllinien in Antwort auf Wachstumsfaktoren in der Zellkultur 

Projektbeschreibung
Maligne bösartige Hirntumore (Glioblastome) sind im Kindes- und Jugendalter nach wie vor schwer zu therapieren. Das Hauptproblem ist die Tatsache, dass diese Krebszellen rasch und frühzeitig infiltrieren, d.h. gesundes Gewebe durchsetzen. Welche Wachstumsfaktoren dabei eine Rolle spielen, ist bislang wenig bekannt. Im beantragten Projekt soll eine Reihe von Tumorzelllinien in Kultur genommen werden, um mithilfe verschiedener Untersuchungsmethoden die Vermehrung (Zellproliferation) und Ausbreitung (Migration) von Hirntumorzellen zu untersuchen.

beantragte Projektmittel
Personal- und Verbrauchsmittel in Höhe von 25.000 Euro

nach oben


02|2007

Antragsteller

Priv.-Doz. Dr. med. Christine Mauz-Körholz
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Halle (Saale)

Dr. rer. medic. Dirk Hasenclever
Institut für Medizinische Epidemiologie und Statistik der Universität Leipzig

Prof. Dr. med. Dieter Körholz
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Halle (Saale)

Projektthema
Fertilitätsuntersuchung bei männlichen Jugendlichen mit einem Hodgkin-Lymphom nach einer Behandlung mit einer Dacarbazin-haltigen Kombinationschemotherapie

Projektbeschreibung
Die Standard-Chemotherapie bei Patienten mit Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs) enthält den Wirkstoff Procarbazin, der die Fruchtbarkeit (Fertilität) bei männlichen Patienten beeinträchtigen kann. Deshalb wurden in einer Pilotstudie von 2002 bis 2005 insgesamt 205 Jungen mit einem mittleren bis höheren Stadium des Hodgkin-Lymphoms mit einer Kombinationschemotherapie behandelt, die statt Procarbazin den Wirkstoff Dacarbazin enthält. Im beantragten Projekt soll nun untersucht werden, ob die Fertilität dieser Patienten durch die Kombinationschemotherapie beeinträchtigt wird.

beantragte Projektmittel
Personal- und Sachmittel in Höhe von 9.600 Euro

nach oben


03|2007

Antragsteller
Univ.-Prof. Dr. med. habil. Regine Kluge
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität Leipzig

Projektthema
Unterstützung des Nuklearmedizinischen Referenzzentrums der Hodgkin-Studienzentrale

Projektbeschreibung
In der Hodgkin-Studienzentrale in Halle (Saale) und ihren angeschlossenen Referenzzentren in Mitteldeutschland findet die Begutachtung aller Hodgkin-Befunde (Lymphdrüsenkrebs) bei Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland und weiteren 14 europäischen Ländern statt. Ein Großteil der Kosten kann über die Deutsche Krebshilfe finanziert werden. Die Kosten für die nuklearmedizinische Referenzbegutachtung an der Leipziger Universitätsklinik für Nuklearmedizin sind jedoch nicht über die Unterstützung durch die Deutscher Krebshilfe gedeckt, weshalb mit vorliegendem Projekt die Kostenübernahme durch die Stiftung beantragt wird.

beantragte Projektmittel
Personalkosten in Höhe von 30.000 Euro

nach oben


04|2007

Antragsteller
Prof. Dr. med. Rolf-Dieter Kortmann
Dr. med. Gabriele Hänsgen
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie der Universität Leipzig

Projektthema
Unterstützung der radiotherapeutischen Referenzbegutachtung im Rahmen der Hodgkin-Studie

Projektbeschreibung
Die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie der Universität Leipzig fungiert seit 7 Jahren als Studien- und Referenzzentrum für Strahlentherapie für Hirntumore im Kindesalter. Zur Bündelung von Kapazitäten und Know-how kann hier auch die Qualitätssicherung im Rahmen der Strahlentherapie für Kinder und Jugendliche mit Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin-Lymphom) erfolgen, sofern die erstmalige Einrichtung entsprechender Strukturen durch die Stiftung gefördert wird.

beantragte Projektmittel
Personal- und Sachkosten in Höhe von 20.600 Euro

nach oben

Projekte chronologisch

geförderte Projekte 2016

geförderte Projekte 2015

geförderte Projekte 2014

geförderte Projekte 2013

geförderte Projekte 2012

geförderte Projekte 2011

geförderte Projekte 2010

geförderte Projekte 2009

geförderte Projekte 2008

geförderte Projekte 2007

geförderte Projekte 2006


Projekte regional

geförderte Projekte in Dresden

geförderte Projekte in Halle

geförderte Projekte in Jena

geförderte Projekte in Leipzig

geförderte Projekte in Magdeburg


weiterführende Links

GPOH - Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (Fachgesellschaft für Kinderkrebsheilkunde, externer Link)

EuroNet-PHL-LP1-Studie zum Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs im Kindes- und Jugendalter, externer Link)

EuroNet-PHL-C2-Studie zum Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs im Kindes- und Jugendalter, externer Link)

GPOH-MET-Registerstudie (Register zur Erfassung maligner endokriner Tumore im Kindes- und Jugendalter) an der Universitätskinderklinik Magdeburg (externer Link)

CML-paed-II-Studie zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit chronisch myeloischer Leukämie (CML) an der Universitätskinderklinik Dresden (externer Link)


Glossar

Die Erklärung relevanter medizinischer Fachbegriffe finden Sie auf kinderkrebsinfo.de, einem Informationsportal zu Krebs- und Bluterkrankungen bei Kindern und Jugendlichen (externer Link).